Polizei Köln

POL-K: 151005-3-K Haftbefehl gegen verhinderten Einbrecher lag bereits vor

Köln (ots) - Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Köln hat am Samstagmittag (3. Oktober) im Ortsteil Mülheim einen Einbrecher (33) dingfest gemacht. Ein aufmerksamer Passant (47) hatte die Beamten alarmiert, nachdem er den Verdächtigen bei einem Einbruchsversuch beobachtet hatte.

Gegen 12 Uhr war der Zeuge mit seinem Auto in der Ulitzkastraße unterwegs gewesen. "Plötzlich sah ich den Verdächtigen mit dem dunklen Kapuzenpulli. Er zog sich von außen an einem Hochparterre-Balkon hoch und lehnte sich über die Brüstung", teilte der 47-Jährige mit. "Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen." In diesem Moment bemerkte der Ertappte seinerseits den Zeugen. Sofort sprang er auf die Wiese und rannte spornstreichs in Richtung Theodor-Brauer-Straße davon.

Dort ging der 33-Jährige kurz darauf fahndenden Polizisten ins Netz. In der Bekleidung des als Autoknacker hinreichend bekannten Drogenkonsumenten stellten die Beamten entsprechendes Aufbruchswerkzeug sicher. Einen festen Wohnsitz kann der Mann derzeit nicht vorweisen. Bei seiner Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl wegen Eigentumsdelikten vorlag. Noch am Samstagnachmittag wurde der Festgenommene in die JVA Ossendorf gefahren. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: