Polizei Köln

POL-K: 151004-2-K Kleinkind rennt zwischen geparkten Autos auf die Fahrbahn - schwerverletzt

Köln (ots) - Schwere Verletzungen hat am Samstagmittag (3. Oktober) ein kleiner Kölner (3) bei einem Verkehrsunfall auf der Gisbertstraße im Ortsteil Stammheim erlitten. Nach dem Zusammenstoß mit einem SUV musste der Kleine im Rettungswagen zur Kinderklinik gefahren werden.

Gegen 12.40 Uhr war der Fahrer (71) des grauen Subaru Forester auf der Einbahnstraße vom Stammheimer Ring kommend in Richtung Stammheimer Hauptstraße unterwegs gewesen. Die Gisbertstraße liegt innerhalb einer Tempo-30-Zone. "Ich fuhr mit höchstens 25 km/h", gab der SUV-Fahrer später gegenüber den aufnehmenden Beamten an. "Zumal vor mir ein Traktor von einem örtlichen Oktoberfest herfuhr".

Zwischen den am linken Fahrbahnrand stehenden Autos sei dann überraschend das Kleinkind quer über die Straße gelaufen, so der Senior weiter. "Ich habe noch gebremst, konnte aber die Kollision nicht mehr vermeiden". Offenbar wollte der Junge unbeaufsichtigt zu der gegenüberliegenden Wohnung seiner Familie rennen. Hierbei übersah er das von rechts herannahende Fahrzeug. Von der vorderen rechten Stoßstange abgewiesen, stürzte das Kleinkind auf die Fahrbahn und zog sich erhebliche Verletzungen zu.

An der Stoßstange des circa fünf Meter hinter der Anstoßstelle zum Stehen gekommenen Subaru fanden sich Wischspuren. Die Polizei Köln entsandte das Verkehrsunfallaufnahmeteam. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: