Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

09.08.2015 – 09:39

Polizei Köln

POL-K: 150809-2-K Schulkinder unterwegs! Einladung zum Pressetermin

Köln (ots)

Am Mittwochmorgen (12. August) müssen Autofahrer in der Domstadt mit einem veränderten Straßenbild rechnen: Für zahlreiche Schulkinder, die aus den Sommerferien zurückkehren, beginnt das neue Schuljahr. Ab Donnerstag (13. August) beginnt auch für circa 9000 verkehrsunerfahrene I-Dötzchen mit ihrer Einschulung der Ernst des Lebens. Für sie alle stellt die sichere Teilnahme am Straßenverkehr eine besondere Herausforderung dar. Demgegenüber müssen alle Autofahrer besonders achtsam und vorsichtig unterwegs sein.

Unter dem Motto "Wir sind wieder unterwegs - Schulbeginn 2015" haben die Polizei Köln, die Verkehrswacht und die Stadt Köln gemeinsam ein Aktionspaket aufgelegt, um die Schulwege sicherer zu gestalten. So werden in diesen Tagen intensive Geschwindigkeitsmessungen und Verkehrskontrollen durchgeführt.

Zur Auftaktveranstaltung mit dem Polizeipräsidenten Wolfgang Albers, dem Leiter der Direktion Verkehr Martin Lotz und dem stellvertretenden Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik Heribert Krichel

am 12. August um 8.30 Uhr
an der Regenbogenschule
Dellbrücker Hauptstraße 16-18
51069 Köln-Dellbrück 

sind Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich eingeladen.

Hier hängen Grundschüler selbst gestaltete Schultüten unmittelbar vor der Schule im Bereich des Haltverbots auf, um so das bestehende Verbot visuell zu verdeutlichen. Dennoch falsch haltende oder gar parkende Verkehrsteilnehmer werden von den Kindern angesprochen und "ausgepfiffen". Zusammen mit den Beamten der Verkehrsunfallprävention werden die Schulkinder die Autofahrer ansprechen und "Denkzettel" verteilen. Eltern, die mit ihren Kindern zu Fuß zur Schule kommen, werden ebenfalls durch die Schüler - allerdings lobend - angesprochen. Sie erhalten selbstgestaltete "Lobzettel".

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-5555. (sb/cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung