Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

11.07.2015 – 10:13

Polizei Köln

POL-K: 150711-1-K Schwerer Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt - Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Köln (ots)

Bei einem Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt ist am Freitagabend (10. Juli) ein Radfahrer von einem BMW angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass der Autofahrer (26) sich ein Rennen mit einem weiteren Pkw-Fahrer (31) geliefert hat.

Gegen 20.16 Uhr fuhr der 26-Jährige auf der Aachener Straße stadtauswärts. In die gleiche Richtung fuhr ein junger Mann (31) mit einem Mini. Im Kreuzungsbereich der Aachener Straße/Innere Kanalstraße kam es vermutlich auf Grund eines Fahrstreifenwechsels zu einer Kollision zwischen dem BMW und einem weiteren Mini (Fahrerin: 35). Der BMW überschlug sich mehrfach. Dabei beschädigte er zwei Ampelmasten und kollidierte dann mit einem Radfahrer (26) auf der gegenüberliegenden Kreuzungsseite. Dieser erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer wurde schwer verletzt.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln war eingesetzt.

Nach Zeugenaussagen ist nicht auszuschließen, dass es ein illegales Rennen zwischen dem BMW und dem Minifahrer gegeben hat. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Erkenntnisse sind nicht vor Montag zu erwarten.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die das Fahrverhalten der Fahrzeugführer vor dem Verkehrsunfall sowie den Unfall selbst beobachtet haben. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Köln
Weitere Meldungen: Polizei Köln