Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

15.05.2015 – 11:40

Polizei Köln

POL-K: 150515-1-K Vier schwerverletzte Radfahrer nach Verkehrsunfällen im Kölner Stadtgebiet

Köln (ots)

Am Mittwoch (13. Mai) haben sich im Kölner Stadtgebiet vier Unfälle mit Radfahrern ereignet - alle vier sind schwerverletzt.

Um 12.45 Uhr befuhr eine Autofahrerin (59) die Äußere Kanalstraße in Ehrenfeld in Fahrtrichtung Venloer Straße. Als sie nach links auf ein Tankstellengelände abbog, übersah sie einen auf dem Radweg entgegenkommenden Fahrradfahrer (32). Bei der Kollision stürzte der 32-Jährige und zog sich schwere Verletzungen an der Schulter zu.

In der Innenstadt fuhr eine Kölnerin (44) mit ihrem Pkw gegen 15 Uhr von der Riehler Straße auf den Neusser Wall. Etwa 20 Meter vor der Einmündung zur Hülchrather Straße parkte die 44-Jährige auf dem rechten Parkstreifen. Nach eigenen Angaben schaute sie in den Rückspiegel und über ihre Schulter, bevor sie die Autotür öffnete. Plötzlich prallte eine Radfahrerin (45) mit dem Lenker gegen die Tür. Die 45-Jährige stürzte zu Boden und wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 17.30 Uhr radelte eine Frau (39) auf der Kuenstraße in Nippes. Vermutlich löste sich während der Fahrt das Schloss und geriet in die Speichen des Rades. Die 39-Jährige kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer.

Ein Radfahrer (52) fuhr um kurz nach 18 Uhr auf der Raderberger Straße in Richtung Raderberggürtel unter einem Baugerüst her. Dabei prallte er aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Kopf gegen eine Querstrebe des Gerüsts und stürzte mit seinem Rad zu Boden.

Alle vier Fahrradfahrer wurden vor Ort medizinisch erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser eingeliefert. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung