Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

12.04.2015 – 10:04

Polizei Köln

POL-K: 150412-1-K Aufmerksame Zeugen stellen Einbrecher

Köln (ots)

Ein Mitarbeiter (33) der Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe und ein zufällig in der Nähe befindlicher Familienvater (42) haben bereits am Donnerstagmittag (9. April) im Ortsteil Stammheim einen Einbrecher (36) geschnappt.

Gegen 11.40 Uhr war die Mieterin (72) der betroffenen Wohnung an der Niersstraße vom Einkauf zurückgekommen. Am Schloss ihrer Wohnungstür stellte sie überrascht fest, dass der Schließzylinder herausgebrochen und die Tür nicht mehr zu öffnen war. Daraufhin begab sich die Seniorin zu einer Nachbarin, um diese um Hilfe zu bitten.

Nahezu gleichzeitig bemerkte der in der Nähe tätige Müllmann den hastig aus einem rückwärtigen Fenster springenden Verdächtigen. Geistesgegenwärtig stellte der Arbeiter den Ertappten, der einen Rucksack bei sich trug, laut zur Rede. Dieser wandte sich jedoch zur Flucht, griff sich ein Fahrrad und radelte in hohem Tempo davon. Unbeirrbar nahm der 33-Jährige allerdings die Verfolgung auf. Unterwegs rief er einem dem Flüchtigen entgegenkommenden Passanten zu, den Verdächtigen anzuhalten. Und dem kam der 42-Jährige auch nach. Gemeinsam hielten die Zeugen den Einbrecher bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte fest. Vergeblich versuchte der Mann, seine Beute - Schmuck und Geld - unter einem geparkten Auto verschwinden zu lassen. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Ebenso wie das professionelle Einbruchswerkzeug, das sich in seiner Bekleidung fand. Der Osteuropäer wurde vorläufig festgenommen und zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gefahren. Der bereits Polizeibekannte muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Einbruchsdiebstahls verantworten. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung