PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Köln mehr verpassen.

03.02.2015 – 12:59

Polizei Köln

POL-K: 150203-3-K Kölnerin wird auf dem Radweg Opfer einer Schnittattacke

Köln (ots)

Am Samstagabend (31. Januar) ist eine Radfahrerin (20) in der Kölner Südstadt von einem unbekannten Mann mit einem Gegenstand angegriffen und verletzt worden.

Die Kölnerin fuhr gegen 19 Uhr auf dem Radweg der Luxemburger Straße stadtauswärts. Im Bereich der Stadtbahnhaltestelle "Eifelwall" wurde sie von einem circa 30-jährigen Radfahrer auf einem alten Fahrrad überholt. Als der Unbekannte unmittelbar neben ihr war, verspürte sie plötzlich einen stechenden Schmerz in der Wade.

Die Kölnerin rief dem flüchtenden Angreifer noch hinterher und konnte dabei in seiner Hand das vermutliche Tatwerkzeug sehen. Bei genauem Hinsehen stellte die Frau fest, dass der Mann ihr eine mehrere zentimeterlange Schnittwunde zugefügt hatte. Die Hintergründe der Tat und deren Motiv sind derzeit unklar.

Nach ambulanter Behandlung wurde die Verletzte nach Hause entlassen.

Das Verkehrskommissariat 4 hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall oder dem Täter geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) zu melden. (jh)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell