Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

14.01.2015 – 13:30

Polizei Köln

POL-K: 150114-3-K Ältere Dame überfallen: Zeugen gesucht

Köln (ots)

Einer älteren Dame (85) ist am Dienstag (13. Januar) von einem bislang Unbekannten in Köln-Nippes die Geldbörse geraubt worden.

Die 85-Jährige war mit ihrem Rollator gegen 11 Uhr an der Kirche am Baudriplatz unterwegs, als sie ein Mann ansprach. "Er fragte, ob ich ihm Geld wechseln könne", gab die Seniorin später gegenüber den Polizeibeamten an. "Ich holte mein Portemonnaie aus der Tasche und öffnete das Münzfach." In dem Moment legte der Mann seine Hand auf ihre rechte Schulter und hielt sie fest.

"Ich zeigte ihm, dass ich kein Kleingeld hatte", sagte die 85-Jährige weiter. "Dann griff er in die Börse und nahm mehrere Geldscheine an sich. Ich habe laut geschrien, als ich das sah." Daraufhin ergriff der Täter die Flucht und lief über die Turmstraße in Richtung Wilhelmplatz.

Der Unbekannte sprach "gebrochen" Deutsch, ist etwa 30 Jahre alt und zirka 1,80 bis 1,85 Meter groß. Der schlanke Mann trug einen dunkelbraunen Mantel und hatte ein gepflegtes Äußeres.

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die sich gegen 11 Uhr an der Kirche am Baudriplatz aufgehalten haben. Wer hat den Mann gesehen oder die Tat beobachtet? Wem ist der flüchtende Unbekannte aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung