Polizei Köln

POL-K: 141229-2-K/BAB Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf eisglatter Fahrbahn

Köln (ots) - Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Dortmund über sechs Stunden gesperrt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Burscheid sind am gestrigen Nachmittag (28. Dezember) fünf Menschen im Alter von 15 bis 90 Jahren verletzt worden, drei davon schwer. Die BAB 1 musste in Fahrtrichtung Dortmund bis in die Abendstunden voll gesperrt werden.

Gegen 14.20 Uhr hatte ein 67-jähriger Autofahrer aus Luxemburg zwischen den Anschlussstellen Burscheid und Wermelskirchen bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seinen VW Passat verloren. Auf der glatten Fahrbahn kam der Pkw ins Rutschen und fuhr auf den vorausfahrenden BMW eines 40-jährigen Frecheners auf.

Ein Audi-Fahrer (29) aus Ratzeburg bremste aufgrund des vorangegangenen Verkehrsunfalls ebenfalls ab. Beim Ausweichen fuhr er in die linksseitigen Schutzplanken. Diesem Hindernis wollte eine nachfolgende Autofahrerin (32) ausweichen, die sich mit ihrem Audi A 6 mit hoher Geschwindigkeit genähert hatte. Beim Abbremsen brach der Pkw aus und kollidierte seitlich mit dem Heck eines VW-Busses, der von einem 52-Jährigen aus Odenthal gesteuert wurde.

Die 32-Jährige sowie ihre Mitfahrerinnen (15, 35) wurden bei der Kollision schwer, der 52-Jährige und sein Beifahrer (90) leicht verletzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Dortmund bis 20.45 Uhr voll gesperrt. Im Stau stehende Verkehrsteilnehmer wurden von der Feuerwehr versorgt, die Autobahnmeisterei befreite die Fahrbahn von der Eisdecke. Die größte Staulänge betrug 15 Kilometer. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: