Polizei Köln

POL-K: 141223-3-K Ältere Dame am helllichten Tag überfallen

Köln (ots) - Am Dienstagnachmittag (23. Dezember) ist eine ältere Dame (85) in Köln-Kalk Opfer eines Raubüberfalles geworden.

Die 85-Jährige machte sich gegen 14.30 Uhr auf den Weg in Richtung eines Supermarktes auf der Waldecker Straße und nutzte hierfür einen Bus der Linie 159 der Kölner Verkehrsbetriebe. Bereits auf ihrem Weg bemerkte sie, dass ihr eine unbekannte Frau folgte. An der Haltestelle Klaprothstraße verließ die betagte Dame den Bus um das Lebensmittelgeschäft aufzusuchen. Da ihr die Unbekannte noch immer folgte, sprach die 85-Jährige die Frau an. Mit einer fadenscheinigen Ausrede versuchte die Verdächtige von sich abzulenken. Die Seniorin gab der Frau nach ihrem Einkauf einen kleinen Münzgeldbetrag, in der Hoffnung nicht mehr von ihr "verfolgt" zu werden, jedoch ohne Erfolg.

An ihrem Altenheim in der Vereinsstraße angekommen, stieß die Unbekannte die alte Dame im Eingangsbereich gegen eine Glaswand und riss an ihrer Tasche. Der Geschädigten gelang es ihre Tasche zu umklammern, fiel jedoch durch den Stoß zu Boden.

Die Angreiferin flüchtete daraufhin ohne Beute.

Die Verdächtige ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und circa 160 Zentimeter groß. Sie hat braune Augen und dunkle, zum Zopf gebundene, Haare. Zur Tatzeit trug sie eine helle Jacke, eine blaue Jeans und dunkle Turnschuhe mit weißen Schnürsenkeln.

Die Polizei Köln sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen. (sb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: