Polizei Köln

POL-K: 141221-3-K Aufmerksamer Nachbar bemerkt Einbrecher - Festnahme

Köln (ots) - Täterduo dringt kurz nach Einbruchsversuch in offen stehende Wohnung ein

Dank der Aufmerksamkeit mehrerer Zeugen hat die Polizei Köln gestern Nachmittag (20. Dezember) in der Innenstadt zwei Einbrecher (m13, w16) gefasst.

Gegen 15.30 Uhr hörte ein aufmerksamer Anwohner (70) der Straße "Kleiner Griechenmarkt" verdächtige Geräusche im Hausflur. "Ich bin aus meiner Wohnung in das Treppenhaus gegangen und habe da ein Mädchen und einen Jungen getroffen. Die zwei gingen grade runter", erklärte der Senior später bei der Anzeigenaufnahme. Nachdem das Pärchen das Haus verlassen hatte, schaute sich der Zeuge im Hausflur um und bemerkte frische Hebelspuren an der Wohnungstür eines Nachbarn. Der Aufmerksame handelte sofort und vorbildlich - er griff zum Telefon und alarmierte umgehend die Polizei!

Hinzugerufene Polizisten bemerkten wenig später auf dem Großen Griechenmarkt mehrere Personen, die ein Mädchen und einen Jungen festhielten. Wie sich schnell herausstellte handelte es sich um die beiden flüchtigen Tatverdächtigen, die offenbar Minuten nach dem gescheiterten Einbruch eine weitere Straftat verübt hatten. "Die beiden sind in meine offen stehende Wohnung eingedrungen, als ich gerade mein Auto beladen habe. Sie haben Geld und ein Parfum gestohlen", erklärte die Geschädigte (34) den Uniformierten. "Mein Vater ging gerade hinein und hat die Diebe überrascht. Sie sind dann sofort weggerannt!"

Die 34-Jährige bemerkte die beiden Flüchtenden und rannte ihnen hinterher. Zusammen mit mehreren Passanten gelang es der Kölnerin das Duo zu stoppen und an die Beamten zu übergeben.

Bei der Durchsuchung der zwei Tatverdächtigen fanden die Uniformierten zwei Schraubendreher - Festnahme!

Die beiden Tatverdächtigen sind bereits einschlägig polizeibekannt. Der 13-Jährige wurde bereits gestern von seinen Erziehungsberechtigten abgeholt. Es ist beabsichtigt die 16-Jährige noch heute wegen versuchten Wohnungseinbruchs und Diebstahls dem Haftrichter vorzuführen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: