Polizei Köln

POL-K: 141217-4-K Posträuber bereits früher in Erscheinung getreten - Fahndungsfotos

Täter vor der Bank 1

Ein Dokument

Köln (ots) - Nachtrag zu den Pressemeldungen Nr. 5 vom 16. Dezember sowie Nrn. 5, 6 vom 5. Juni

Der bislang unbekannte Räuber, der gestern Nachmittag (16. Dezember) im Kölner Ortsteil Bickendorf erfolglos eine Postfiliale überfallen hat, ist bereits mehrfach aktiv gewesen. Die Kripo lastet dem Gesuchten unter anderem auch einen Raubüberfall auf ein Kreditinstitut im rechtsrheinischen Deutz vom 5. Juni an. Mit Täterfotos aus einer dortigen Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln weiterhin nach dem Gesuchten.

Im Zusammenhang mit dem versuchten Postraub von Bickendorf haben sich mehrere Zeugen an die Polizei gewandt. So hatte eine Anwohnerin (35) den Flüchtigen bemerkt, als er nach Verlassen der Postfiliale in der Straße Am Haselbusch in den Sandweg lief: "Der Mann drehte sich immer wieder um und rannte dann in die Feltenstraße. Dort versuchte er, einen älteren Herrn von seinem Fahrrad zu zerren", so die 35-Jährige weiter gegenüber den Fahndern. "Der Radfahrer wehrte sich aber, der Angreifer ließ von ihm ab und flüchtete weiter in Richtung Mathias-Brüggen-Straße". Kurz darauf zwang der Räuber eine Kölnerin (50) unter Vorhalt seiner Waffe, ihn wegzufahren.

Aufgrund seiner Vorgehensweise am Tatort, der genauen Täterbeschreibung sowie auch der an seinem Fluchtweg in der schwarzen Umhängetasche aufgefundenen Waffe, Maske und Bekleidung geht das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 davon aus, dass es sich bei dem Gesuchten um den Deutzer Täter handelt. Derzeit wird geprüft, ob der Gesuchte für noch weitere, auch überörtliche Taten in Frage kommt.

Die Kripo bittet weitere Zeugen - insbesondere den von dem Flüchtigen angegangenen, älteren Radfahrer - um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: