Polizei Köln

POL-K: 141212-5-BAB Helfer wird lebensgefährlich verletzt

Köln (ots) - Heute Morgen (12. Dezember) ist ein Mann (47) bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 565 erheblich verletzt worden. Auf einem Beschleunigungsstreifen wurde er zwischen zwei Fahrzeugen eingeklemmt.

Gegen sechs Uhr befuhr ein Taxifahrer (23) den Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Bonn-Poppelsdorf in Fahrtrichtung Altenahr. Aufgrund von Kraftstoffmangel blieb er im hinteren Drittel dieser Fahrspur liegen. Daraufhin verständigte er den 47-Jährigen, der ihm vor Ort weiterhelfen sollten.

Kurze Zeit später traf der Helfer ein und stellte sein Fahrzeug direkt hinter dem "Liegenbleiber" ab. Genau in dem Moment, als der 47-Jährige zwischen den beiden Fahrzeugen stand, fuhr ein 25-Jähriger Bonner von hinten auf und schob die Autos ineinander. Dabei wurde der Helfer eingeklemmt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 25-Jährige auf den fließenden Verkehr links neben sich geachtet und dabei die vor ihm stehenden Fahrzeuge übersehen.

Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die längste Staulänge betrug sechs Kilometer.

Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: