Polizei Köln

POL-K: 141116-1-K Mysteriöser Vorfall nach "Linkin Park"-Konzert - Polizei sucht dringend Zeugen

Köln (ots) - Mann (64) mit schwersten Verletzungen im Parkhaus 1 der LANXESS Arena aufgefunden

Ein mysteriöser Vorfall vom vorletzten Donnerstag (6. November) beschäftigt die Polizei Köln. Nach einem Konzert der US-amerikanischen Rockband "Linkin Park" war im Parkhaus 1 der LANXESS Arena in Köln-Deutz ein Mann (64) mit schwersten Verletzungen aufgefunden worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der 64-Jährige in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sein könnte. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist der Verletzte nicht ansprechbar. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Der 64-jährige Remscheider hatte seinen Sohn (25) nach Köln gefahren. Während der 25-Jährige das Konzert besuchte, wollte der Vater im Parkhaus 1 in seinem Fahrzeug auf dessen Rückkehr warten.

Als der Sohn gegen 22.45 Uhr zurückkehrte, stellte er fest, dass sich sein Vater nicht im Pkw in der 1. Etage befand. Nachdem der 25-Jährige einige Minuten gewartet hatte, meldete sich eine Mitarbeiterin (44) der Parkhausaufsicht auf seinem Mobiltelefon. Sie berichtete, dass sich der Vater im Büro an der Kassenaufsicht befinden würde.

Der Sohn suchte das in der 3. Etage liegende Büro auf und fand den 64-Jährigen augenscheinlich körperlich unverletzt, aber in angeschlagenem Gesundheitszustand vor. Um ihm den Fußweg zum Auto zu ersparen, nahm der 25-Jährige die Fahrzeugschlüssel an sich und wollte den Pkw des Vaters holen. Wenige Minuten später wurde der Vater mit schwersten Kopf- und Rückenverletzungen in der 1. Etage des Parkhauses aufgefunden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte der Mann auf dem Weg vom Aufsichtsbüro gestürzt oder von einem Pkw angefahren worden sein. Die Polizei Köln sucht Zeugen, die einen möglichen Verkehrsunfall beobachtet haben und Angaben zu einem eventuell flüchtigen Fahrzeug und dessen Fahrer machen können.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: