Polizei Köln

POL-K: 140818-2-K Räuber flüchtet ohne Beute auf dem Fahrrad

Köln (ots) - Am Samstagmittag (16. August) hat ein unbekannter Täter in Köln-Ehrenfeld versucht einen 38-Jährigen auszurauben.

Gegen 13.45 Uhr ging der spätere Geschädigte die Venloer Straße entlang. In Höhe der Hausnummer 351 merkte der 38-Jährige, wie sich ihm eine Person von hinten annäherte. "Ich hielt mein Handy und mein Portemonee fest in der Hand. Plötzlich fuhr ein Fahrradfahrer an mir vorbei und griff nach den Sachen. In einem Handgemenge fielen sie zu Boden", äußerte der Angegriffene bei der Anzeigenerstattung. Der Räuber flüchtete mit seinem Velo in Richtung Ehrenfeldgürtel. Dort stoppte ihn ein Passant, der die Hilferufe des Überfallenen gehört hatte. Als der Geschädigte hinzueilte, riss sich der Festgehaltene los und schubste den 38-Jährigen. Dieser verletzte sich bei dem Sturz auf den Asphalt. Der Fahrrad fahrende Straßenräuber flüchtete erneut, jedoch wiederum ohne Beute.

Der Flüchtige ist circa 1,70 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt und schlank. Er hat längere, braun gelockte Haare. Zum Tatzeitpunkt war der Täter, dessen Erscheinungsbild als ungepflegt beschrieben wird, mit einem grünen T-Shirt bekleidet. Er trug eine Umhängetasche bei sich.

Hinweise zu den Geschehnissen und dem Täter nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: