Polizei Köln

POL-K: 140817-1-K Betagter Autofahrer vergisst alle Kavaliereigenschaften

Köln (ots) - Frau angefahren, angepöbelt und anschließend geflüchtet - Zeugen gesucht

Bereits am Mittwochnachmittag (13. August) ist eine Kölnerin (41) im Stadtteil Eil von einem älteren Herren angefahren und angepöbelt worden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Gegen 16 Uhr war die 41-Jährige mit ihren Hunden entlang des Grengeler Mauspfades unterwegs. "Die Leinen meiner Hunde hatten sich verheddert. Als sich von hinten ein Auto näherte, konnte ich nicht sofort die Straße verlassen", erklärte die 41-Jährige später bei der Anzeigenaufnahme. Die Kölnerin entschuldigte sich bei dem Autofahrer und bückte sich, um die Leinen zu entwirren. "In diesem Moment hat der Mann mich angefahren und ich bin auf die Straße gestürzt", ergänzte die Hundehalterin.

Als die Angefahrene zum Handy griff, vergaß der betagte Kraftfahrer jedwede Kavaliereigenschaften und bombardierte die Geschädigte mit heftigen Beschimpfungen und Beleidigungen. Anschließend flüchtete der Mann in seinem anthrazitfarbenen Pkw.

Der Gesuchte ist zwischen 60 und 70 Jahren alt und wird als Osteuropäer beschrieben. Er hat einen hohen Haaransatz und weiße Haare. Zur Tatzeit war er glatt rasiert.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 4 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: