Polizei Köln

POL-K: 140804-3-K Kölnerin mit Kinderwagen an Rolltreppe beraubt

Köln (ots) - Das Kölner Kriminalkommissariat 14 fahndet nach einer Gruppe von cirka 25-35-jährigen, als Südländern beschriebenen Männern, die am Sonntagnachmittag (3. August) in der Innenstadt eine Kölnerin (31) beraubt haben. In U-Bahn-Zwischenebene Neumarkt hatte zunächst einer der Unbekannten der späteren Geschädigten, die dort mit ihrem Kleinkind (2) unterwegs war, scheinheilig Hilfe angeboten.

"In der Zwischenebene hatte ich an einem Geldautomaten Bargeld abgehoben", gab die 31-Jährige später zu Protokoll. "Den Betrag verstaute ich dann in meiner Umhängetasche und legte diese in den Kinderwagen." Am Treppenaufgang Richtung Neumarktgalerie sprach der als "170cm groß und dick" beschriebene Täter die Mutter an. "Der mit einem dunklen T-Shirt und Bluejeans bekleidete Mann griff direkt an den Kinderwagen und half mir, ihn nach oben zu tragen", so die 31-Jährige später. "Der Unbekannte hatte glatte kurze, an den Seiten rasierte Haare."

Oben angelangt, ließ der Räuber dann die Maske fallen: Mit seinem Handy rief er - laut Angaben des Opfers vermutlich auf rumänisch oder bulgarisch - offenbar Mittäter hinzu. Gleichzeitig packte ein Komplize die Überraschte rabiat am Arm und fixierte ihn auf deren Rücken. "Ein dünner, etwa 165cm großer Mann mit Vollbart griff sich meine Tasche aus dem Kinderwagen und flüchtete mit seiner Beute wieder die Treppe hinunter", so das Überfallopfer gegenüber den aufnehmenden Beamten. "Der Mann trug eine dunkle Baseballkappe und ebenfalls Jeans."

Einen weiteren Komplizen beschrieb die Geschädigte als "170cm groß und mollig". Dieser Mittäter habe eine blaue 7/8-Hose und dunkle Sportschuhe getragen, so das Raubopfer weiter.

Zeugenhinweise werden erbeten an Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: