Polizei Köln

POL-K: 140803-3-K Unfallflucht in Köln-Höhenhaus - Fahrer identifiziert

Köln (ots) - Unfallfahrer hatte keine Fahrerlaubnis und hatte Drogen konsumiert

Die kurze Spritztour eines Kölners (19) im Stadtteil Höhenhaus endete in der Nacht zu heute (3. August) auf einer Polizeiwache. Der 19 Jahre alte Fahrschüler hatte offenbar in seinen Geburtstag hineingefeiert und dabei auch Drogen konsumiert. Als er einen Freund nach Hause fahren wollte, rammte er beim Ausparken einen anderen Pkw und fuhr einfach davon.

Gegen 1.35 Uhr bemerkte ein Zeuge (34) auf einem Parkplatz an der Ecke Braunlager Weg / Am Flachsrosterweg den Verkehrsunfall und alarmierte die Polizei. "Kurz bevor der Streifenwagen hier ankam, fuhr der Unfallflüchtige in seinem Audi hier noch einmal vorbei", erklärte der Zeuge später bei der Unfallaufnahme. Als der gesuchte Audi ein weiteres Mal die Unfallstelle passierte, stoppten die Beamten den 19-Jährigen und beendeten seine gefährliche Drogenfahrt.

Wie sich schnell herausstellte hat der Unfallfahrer noch keine Fahrerlaubnis. Da er augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm durch einen Arzt auf einer Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 19-Järigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgenommen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: