Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

21.07.2014 – 12:45

Polizei Köln

POL-K: 140721-3-K Einbrecher vor Pizzeria gefasst

Köln (ots)

Die Polizei Köln hat in der Nacht zu Montag (21. Juli) einen Mann (34) in Köln-Ehrenfeld festgenommen, der im Verdacht steht, in ein Restaurant eingebrochen zu sein.

Gegen 1 Uhr bemerkten Passanten auf der Subbelrather Straße einen mit einer auffälligen, roten Mütze und einem Rucksack bekleideten Mann. Dieser ging von einem zum anderen Geschäftslokal und versuchte, sich gewaltsam Zutritt zu verschaffen. An einer Pizzeria gelang es dem Mann schließlich, die Glastüren zu öffnen. Allerdings ging er zunächst einige Meter weiter und versteckte sich für ein paar Minuten. Als er sich offensichtlich sicher fühlte, kehrte der Einbrecher zurück und betrat das Ladenlokal.

In der Zwischenzeit hatten die Zeugen bereits die Polizei verständigt. Die Uniformierten trafen den 34-Jährigen beim Verlassen des Restaurants an und nahmen ihn vorläufig fest. Etwa zwanzig Minuten vorher hatte der Festgenommene bereits Anlass für einen polizeilichen Einsatz in der Schönsteinstraße gegeben. Hier war er Anwohnern aufgefallen. Er überprüfte durch Betätigen der Türgriffe, ob die geparkten Autos verschlossen waren. Die alarmierten Beamten hatten ihn zu diesem Zeitpunkt nicht angetroffen.

Der Wohnungslose ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er ist bereits mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten und wird heute einem Haftrichter vorgeführt. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung