Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

15.07.2014 – 14:11

Polizei Köln

POL-K: 140715-2-K/BAB Schwangere nach Verkehrsunfall unter Schock

Köln (ots)

Gestern Abend hat ein Kleintransportfahrer (45) auf der Bundesautobahn 59 bei einem Fahrstreifenwechsel den Pkw einer 25-Jährigen übersehen. In Folge eines Ausweichmanövers kollidierte der Wagen mit einem weiteren vorbeifahrenden Lkw.

Kurz vor 18 Uhr befuhr der 45-Jährige mit seinem Kleintransporter den rechten Fahrstreifen der A 59 in Richtung Königswinter. Unmittelbar hinter dem Autobahndreieck St. Augustin beabsichtigte er den Fahrstreifen zu wechseln und zog nach links. Hierbei übersah der Fahrer des Transporters den Renault der schwangeren Fahrerin. Diese versuchte einen Zusammenstoß zu vermeiden und lenkte ihren Wagen auf den linken Überholstreifen. Hierbei kam es zu einer Kollision mit dem auf gleicher Höhe fahrenden Lkw des 56-Jährigen. Durch den Aufprall schleuderte der Truck gegen die Mittelschutzplanke und von dort zurück über die drei Fahrstreifen. Auf der mittleren Spur kam das Fahrzeug zum Stehen.

Ersthelfer waren sofort zur Stelle und kümmerten sich um die schwangere Frau, die einen Schock erlitten hatte. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die 25-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verbleib. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 45-jährigen rumänischen Fahrer fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Alle drei Fahrzeuge mussten schwer beschädigt abgeschleppt werden. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln