Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Wohnwagendiebstahl im November - Wer kennt diesen Mann?

Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Ende November (25.11./26.11.) wurden in Verl zwei Wohnwagen gestohlen. ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

06.07.2014 – 10:28

Polizei Köln

POL-K: 140706-1-LEV Unfall mit gestohlenem Pkw

Köln (ots)

Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagabend (3. Juli) haben Unbekannte mehrere Pkw in Leverkusen-Wiesdorf beschädigt. Zeugen und Polizisten trafen drei Verdächtige in unmittelbarer Nähe an.

Gegen 23.20 Uhr fuhr der grüne Nissan Micra auf der Friedlieb-Ferdinand-Runge Straße. Kurz vor der Einmündung zur Ludwig-Knorr-Straße verlor der Fahrer aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte drei geparkte Autos. Als der Wagen zum Stillstand kam, stiegen drei Männer aus und entfernten sich zu Fuss. Kurz danach kehrte einer der Flüchtigen zurück, um den zurückgelassenen Pkw zu holen. Beim Rückwärtsfahren stieß er gegen ein weiteres Fahrzeug, bevor er erneut ausstieg und endgültig in Richtung Manforter Straße flüchtete. Mit Hilfe von Zeugen stellten die alarmierten Polizisten zwei Jugendliche (16 und 17) und einen 36-Jährigen in Tatortnähe.

Die Tatbeteiligung der Männer ist derzeit noch nicht vollständig bewiesen. Ebenso ist noch unklar, wer von ihnen zu welchem Zeitpunkt den Wagen geführt hat.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Nissan am Dienstagabend (1. Juli) in Köln-Nippes entwendet worden war.

Nach Zeugenangaben soll ein Passant ein Handyvideo von dem Geschehen angefertigt haben.

Die Ermittler bitten diesen Passanten und jeden anderen Zeugen, sich an das Verkehrskommissariat 2 zu wenden. Sachdienliche Hinweise zum vorliegenden Fall werden unter der Telefonnummer 0221/299-0 oder per Email (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegengenommen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Köln