Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

21.05.2014 – 15:18

Polizei Köln

POL-K: 140521-7-K Professionelle Cannabis-Plantage gefunden - Bilder

POL-K: 140521-7-K Professionelle Cannabis-Plantage gefunden - Bilder
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Siebeneinhalb Kilogramm Marihuana sichergestellt - mehrere Plantagen aufgefunden

Die Polizei Köln hat am Sonntagabend (18. Mai) in der Innenstadt eine professionelle Cannabis-Plantage gefunden.

Gegen 20 Uhr bemerkte eine Anwohnerin der Teutoburger Straße eine aufgebrochene Tür im Keller ihres Wohnhauses und alarmierte die Polizei. Hinter der aufgebrochenen Kellertür fanden die Beamten eine fachmännische und hochtechnisierte Aufzuchtstation für Hanfpflanzen. Die Plantage erstreckte sich über mehrere Kellerräume auf einer Fläche von etwa 150 bis 200 Quadratmetern.

Kriminalbeamte stellten siebeneinhalb Kilogramm Marihuana und zwei Kilogramm Pflanzenkraut sicher. Zusätzlich beschlagnahmten sie 35 Dampflampen, mehrere Ventilatoren und Düngemittel. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz richten sich derzeit gegen den Eigentümer (36) der Kellerräume.

Neben dieser großen und professionellen Plantage fanden Polizisten am Freitagabend (16. Mai) in Köln-Godorf eine Freilandplantage. Ein Zeuge (25) hatte in einer Grünfläche am Sürther Leinpfad Hanfsetzlinge bemerkt und die Polizei alarmiert.

Zwei kleine Plantagen fanden Polizisten am Montagabend (19. Mai) in einem Wohnheim im Stadtteil Brück. Ein Kölner (38) hatte angeblich zum Eigenkonsum mehrere Marihuanapflanzen aufgezogen. Ein weiterer Fall in Humboldt-Gremberg: Hier hatte ein 40-Jähriger in seiner Wohnung verbotene Pflanzen gezüchtet. Beide Männer müssen sich jetzt in einem Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Die Polizei Köln stellt klar: Der Anbau von Marihuana - auch zur Deckung des "Eigenbedarfs" - ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz, die in jedem Fall ein Ermittlungsverfahren nach sich zieht. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung