Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

06.05.2014 – 14:07

Polizei Köln

POL-K: 140506-4-K Polizeibekanntes Räuberduo festgenommen - Tatwaffen sichergestellt

Köln (ots)

Beide Täter legen Geständnis ab - zwei Raubüberfälle geklärt

Nachtrag zu den Pressemitteilungen vom 28. April und 4. Mai, jeweils Ziffer 4

Die Polizei Köln hat in der Nacht zu Montag (5. Mai) im Stadtteil Sülz zwei Tatverdächtige (16, 17) festgenommen. Dem Duo wird vorgeworfen einen Tag zuvor einen bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk in Köln-Klettenberg begangen zu haben.

Polizeiliche Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur der beiden bereits einschlägig polizeibekannten Jugendlichen. Die waren bislang in einer Notunterkunft untergebracht, wo sie auch festgenommen wurden. Bei der Durchsuchung ihrer Zimmer fanden die Polizisten neben gestohlen gemeldeten Handys auch die Sturmhaube, die der 16-Jährige bei dem Kiosküberfall getragen hatte. Zudem entdeckten die Beamten auch die beiden Tatwaffen und stellten sie sicher. Es handelt sich dabei um Schreckschusswaffen.

Die zwei Festgenommenen wurden bereits vernommen und waren geständig. Der 17-Jährige räumte neben dem Kiosküberfall auch noch ein, am 27. April einen Überfall auf eine Spielhalle begangen zu haben. Beide Räuber werden noch heute dem Haftrichter vorgeführt. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung