Polizei Köln

POL-K: 140402-1-K Drei schwerverletzte Radfahrer nach Unfällen in Köln

Köln (ots) - Drei Radfahrer sind am Dienstag (1. April) im Kölner Stadtgebiet bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr in Köln-Poll. Hier fuhr eine Radfahrerin (34) auf der Siegburger Straße in Richtung Deutz. In Höhe der Salmstraße überquerte sie den dortigen Zebrastreifen und wurde dabei von einem aus Deutz kommenden Pkw-Fahrer (63) erfasst.

Gegen 15.30 Uhr war ein vermutlich alkoholisierter Velofahrer (48) auf der Rheinuferpromenade unterwegs in Richtung Frankenwerft. Unterhalb der Deutzer Brücke kam ihm eine Radlerin (26) entgegen. Als diese den 48-Jährigen passierte, versuchte er gerade, einem Fußgänger auszuweichen. Die beiden kollidierten, der Velofahrer stürzte und wurde dabei schwer verletzt. Die 26-Jährige blieb unverletzt.

In der Neustadt-Nord fuhr ein Pkw-Fahrer (22) um 18.50 Uhr auf der Subbelrather Straße in Richtung stadteinwärts. Der 22-Jährige ordnete sich auf dem Abbiegefahrstreifen ein, um nach rechts auf den Venloer Wall abzubiegen. Nachdem er mehrere Radfahrer und Fußgänger hatte die Fahrbahn passieren lassen, fuhr er wieder an und übersah dabei einen von rechts kommenden Radfahrer (65). Der Mann stürzte zu Boden.

Die drei schwerverletzten Radfahrer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: