Polizei Köln

POL-K: 140314-4-K Gefälschte 50er im Umlauf - Fahndungsfotos

Bild 1

Köln (ots) - In den letzten drei Monaten hat ein bislang unbekannter Mann in der Kölner Innenstadt mehrere falsche 50-Euro-Scheine in Umlauf gebracht. Die Polizei Köln fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem Täter.

Der erste Fall ereignete sich am Sonntagabend (29. Dezember 2013) in der Kölner Innenstadt. Der Gesuchte betrat ein Kiosk auf der Kyffhäuser Straße und bezahlte eine Packung Zigaretten mit einem 50-Euro-Schein. Der Angestellte bemerkte den Betrug zu spät und händigte dem Täter 45 Euro Wechselgeld aus. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Nur 30 Minuten später versuchte er bei einem Büdchen auf der Lindenstraße einen weiteren gefälschten Schein gegen echtes Geld zu "wechseln". Dem Mitarbeiter fiel der Betrug allerdings sofort auf und er informierte die Polizei. Noch vor Eintreffen der Beamten gelang dem Verdächtigen die Flucht.

Die Ermittler haben in den vergangenen drei Monaten im südlichen Innenstadtbereich mehr als 30 gefälschte 50-Euro-Scheine beschlagnahmt.

Der Abgebildete ist etwa 165 bis 175 Zentimeter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hat dunkle Haare mit einer Haarwelle und einen tiefen Haaransatz. Zur Tatzeit trug er einen Dreitagebart. Nach Angaben der Geschädigten soll er ein südländischer Typ sein.

Hinweise zu dem Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 34 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: