Polizei Köln

POL-K: 140228-4-K Autofahrer verlor die Nerven - Mehrere verletzte Jecken

Köln (ots) - Gestern (28. Februar) hat ein Autofahrer im Kölner Severinsviertel die "Nerven verloren". Er fuhr auf eine feiernde Menschenmenge zu und verletzte dabei zwei Jecken leicht.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist der Autofahrer (26) gegen 21:15 Uhr auf der Straße Im Ferkulum gezielt in eine feiernde Menschenmenge gefahren. Die Jecken feierten anlässlich Weiberfastnacht auf der Straße. Laut Zeugenaussagen soll der 26-Jährige dabei mehrere Personen angefahren und auf die Motorhaube aufgeladen haben. Eine Frau soll sogar einige Meter mitgeschleift worden sein. Als Passanten gegen die Scheiben des Autos schlugen, stieg der Fahrer mit einem Hammer bewaffnet aus und schrie die Menge an. Kurz darauf flüchtete er mit seinem Auto. In einer Fahndung wurde der 26-Jährige kurze Zeit später gestoppt. Sein Führerschein sowie sein Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei der Kollision noch weitere Passanten verletzt wurden. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat 4 zu melden. Telefon: 0221/229-0 oder Email: poststelle.koeln@polizei.nrw.de (af)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: