Polizei Köln

POL-K: 131205-1-K Fußgänger geht bei Rot - lebensgefährlich verletzt

Köln (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt ist in der vergangenen Nacht (5. Dezember) ein Fußgänger (20) lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Heranwachsende bei roter Ampel die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde er von einem Auto erfasst.

Der 20-Jährige war in der Nacht mit Freunden unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte die Gruppe gegen 2.15 Uhr den Hohenstaufenring in Höhe der Jahnstraße überqueren. Dabei trat der 20-Jährige bei für ihn Rotlicht zeigender Ampel auf die Straße. Ein Pkw-Fahrer (37) konnte trotz einem sofortigen Bremsmanöver einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der 20-Jährige wurde frontal von dem Mercedes erfasst und gegen ein parkendes Taxi geschleudert.

Nach notärztlicher Versorgung wurde der Fußgänger mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Klärung des Unfallhergangs war das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln eingesetzt. (mv/lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: