Polizei Köln

POL-K: 131125-1-Lev Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Köln (ots) - Zusammenstoß trotz Notbremsung und Ausweichmanöver

Am frühen Samstagnachmittag (23. November) ist ein Fußgänger (28) in Leverkusen-Manfort bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Leverkusener, der anschließend in einem Krankenhaus intensivmedizinisch betreut werden musste. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht derzeit akute Lebensgefahr.

Gegen 14.40 Uhr fuhr ein Kölner (40) in seinem Volvo über Willi-Brandt-Ring in Fahrtrichtung Schlebusch. Der 40-Jährige nutzte den rechten von zwei vorhandenen Fahrspuren. In Höhe der Kreuzung zur Stixchestraße erkannte der Autofahrer einen Fußgänger, der gerade den Willy-Brand-Ring an der östlichen Kreuzungsseite überqueren wollte. Trotz einer sofortigen Notbremsung und einem Ausweichmanöver erfasste der Volvo den 28-Jährigen.

Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall aufgenommen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: