Polizei Köln

POL-K: 131117-3-K/BAB Mann (26) verursacht drei Verkehrsunfälle und flüchtet ohne Schuhe

Köln (ots) - Insgesamt sieben Personen sind am Samstagabend (16. November) durch einen BMW-Fahrer (26) im Bereich der Autobahn 555 / Anschlussstelle Bornheim verletzt worden. Der 26-Jährige verursachte drei Verkehrsunfälle und flüchtete zu Fuß - ohne Schuhe.

Der 26-Jährige befuhr gegen 18.10 Uhr die Roisdorfer Straße in Bonn. Im Bereich der Linksabbiegerspur zur Auffahrt auf die Autobahn 555 nach Köln verursachte er den ersten Unfall mit drei leicht verletzten Personen und hohem Sachschaden. Ungeachtet dessen fuhr er weiter und kam im Kurvenbereich der Auffahrt von der Fahrbahn ab. Er lenkte sein Fahrzeug über den Grünstreifen auf die Autobahn. Dort schleuderte der BMW quer über alle Fahrstreifen und blieb in der Mittelschutzplanke stehen. Ein herannahender Autofahrer (18) konnte dem liegengebliebenen Pkw nicht mehr ausweichen und prallte dagegen. Die drei Insassen wurden ebenfalls leicht verletzt.

Der 26-Jährige verließ sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle über die Mittelschutzplanke auf die Gegenfahrbahn der Autobahn. Dort näherte sich der Fahrer (67) eines Hyundai. Er konnte noch abbremsen und touchierte den Flüchtenden nur leicht. Der 26-Jährige lief nach dem Zusammenstoß weiter über die Begrenzungsleitplanke in Richtung Roisdorf.

Die eingesetzten Polizisten fanden an der Unfallstelle einen Turnschuh. Kurze Zeit später griffen Beamte den 26-Jährigen auf Strümpfen in Bornheim auf. Der leicht verletzte Mann war alkoholisiert. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Unfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

Die verletzten Personen wurden vor Ort medizinisch versorgt. Zwei davon (18, 19) wurden zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Die Roisdorfer Straße und die Autobahn 555 in Fahrtrichtung Köln wurden für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die Autobahn wurde um 20.30 Uhr wieder freigegeben. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: