Polizei Köln

POL-K: 131103-6-K Jugendlichen mit Messern bedroht und beraubt

Köln (ots) - Zeugensuche

Drei mit Messern bewaffnete junge Männer haben an Allerheiligen (1. November) einen Jugendlichen (17) in Köln-Nippes beraubt. Bei dem Überfall erbeuteten sie das Mobiltelefon ihres Opfers.

Der 17-Jährige hielt sich gegen 16 Uhr auf der Merheimer Straße in Höhe des St. Vinzenz-Hospitals auf, als er von einem ihm Unbekannten angesprochen wurde. Plötzlich zogen der etwa 17 bis 21 Jahre alte Täter und seine beiden Begleiter Messer hervor und forderten den Jugendlichen auf, sein Handy herauszugeben. Der Eingeschüchterte übergab daraufhin sein Smartphone. Anschließend flüchtete der Haupttäter in Richtung S-Bahn-Station "Geldernstraße/Parkgürtel", seine Mittäter entfernten sich auf der Merheimer Straße Richtung stadteinwärts.

Der Haupttäter hat eine dunkle Hautfarbe und trug einen Drei-Tage-Bart. Er sprach deutsch ohne Akzent. Der etwa 1,65 Meter große, sportlich Schlanke trug zum Tatzeitpunkt eine dunkelbeige Stoffjacke mit Fellkapuze, eine Jeanshose und ein grünes Basecap. Die Kapuze hatte er über die Mütze gezogen. Sein linker Arm war - unter anderem mit einem "Batman"-Logo oder einer Fledermaus - komplett tätowiert.

Die ebenfalls etwa 17 bis 21 Jahre alten Mittäter sind etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Sie waren mit dunklen oder schwarze Jeanshosen bekleidet und hatten ebenfalls Kapuzen aufgezogen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: