Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln

03.11.2013 – 10:18

Polizei Köln

POL-K: 131103-3-K Bewaffneter Räuber überfällt Kiosk in Köln-Nippes

Köln (ots)

Unbekannter erbeutet Zigaretten

Unter Vorhalt einer Schusswaffe hat ein bislang unbekannter Täter am gestrigen Abend (2. November) einen Kiosk in Köln-Nippes beraubt. Mit erbeutetem Bargeld und Zigaretten flüchtete er anschließend unerkannt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die allein anwesende Angestellte (44) wollte gerade den Kiosk schließen, als gegen 21.45 Uhr ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter Mann das Ladenlokal an der Merheimer Straße betrat. Mit einer Pistole bedrohte er die überraschte 44-Jährige und forderte die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin zerrte er sein Opfer in Richtung Theke.

Anschließend nahm der Täter die Tageseinnahmen und eine Stange Zigaretten an sich und flüchtete aus dem Verkaufsraum. Die leicht verletzte Frau folgte ihm und beobachtete, wie der Räuber zu Fuß stadteinwärts in Richtung Mauenheimer Straße flüchtete. In der Dunkelheit verlor sie dann seine Spur.

Der etwa 25 Jahre alte Räuber ist schlank, hat eine schwarze Hautfarbe und sprach akzentfreies Deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug er schwarze Kleidung und schwarze Handschuhe.

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Köln
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung