Polizei Köln

POL-K: 130927 -9- K BAB LKW-Schwerpunktkontrolle "EUREGIO" - Bilanz

Köln (ots) - Nachtrag zum Polizeibericht vom 23. September, Ziffer 1

Die Polizei Köln hat am Donnerstag (26. September) bei den "Euregio-Kontrollen" auf der Autobahn bei Aachen zwei Fahrzeuge aufgrund von erheblichen technischen Mängeln stillgelegt. Insgesamt kontrollierten die Beamten 25 LKW.

Ein tschechischer Lastzug war so überladen, dass die Vorderachse kaum noch Kontakt zum Boden hatte und die Zugmitte fast den Boden berührte. Zudem war das Gespann fast 40 Prozent überladen. "Bei einem Ausweichmanöver, zum Beispiel vor einem Stau, wäre der LKW nicht mehr lenkbar gewesen", berichtete Einsatzleiter Jürgen Göbel. "Zudem war die Ladung (Stückgut, Metall) nicht ausreichend gesichert und die Reifen des Anhängers hatten kein Profil mehr", schilderte Göbel weiter.

Kurze Zeit später wurde ein in Schlangenlinien fahrender Sprinter angehalten und kontrolliert. Der 30-jährige polnische Fahrer transportierte einige Landsleute von Polen über Deutschland nach Belgien.

Da alle Gurte für die sechs Insassen defekt oder nicht vorhanden waren, wurde das Fahrzeug ebenfalls stillgelegt. Der Fahrer bot daraufhin an, seine Insassen mit bereitliegenden Spanngurten an den Sitzen zu "befestigen".

Des Weiteren wurden je acht Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften und technischer Mängel geahndet, sowie zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen mangelhafter Ladungssicherung gefertigt. (sb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: