Polizei Köln

POL-K: 130909-3-K Mit Messer versucht, Zigaretten zu erpressen - Festnahme

Köln (ots) - Täter polizeibekannt

Unter Vorhalt eines Messers hat in der vergangenen Nacht (9. September) am Kölner Hauptbahnhof ein Mann (37) versucht, die Herausgabe von Zigaretten zu erpressen. Dem Geschädigten (22) gelang jedoch die Flucht. Der Täter wurde wenig später von Beamten der Bundespolizei festgenommen.

In der Absicht, Zigaretten zu erbetteln, hatte der Wohnsitzlose gegen 0.40 Uhr sein späteres Opfer am Breslauer Platz angesprochen. Eine Sicherheitskraft der Deutschen Bahn schickte den 37-Jährigen jedoch weg.

Wenige Minuten später kam der Täter ein weiteres Mal auf den jungen Mann zu. Diesmal hielt er dem 22-Jährigen ein Messer unter das Kinn. Daraufhin flüchtete das Opfer in den Hauptbahnhof. Eine halbe Stunde später erkannte ein Zeuge den Täter auf dem Bahnhofsvorplatz und informierte die Bundespolizei, die den Erpresser schließlich festnahm.

Mangels Haftgründe wurde der Polizeibekannte nach seiner Vernehmung entlassen. Er muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: