Polizei Köln

POL-K: 130825-1-K Zeugen gesucht: Handy und Geld geraubt, Opfer ins Gesicht geschlagen

Köln (ots) - Zwei junge Heranwachsende (17, 18) sind am frühen Samstagmorgen (24. August) von einer Personengruppe in der Kölner Neustadt-Nord beraubt worden. Einer der beiden wurde schwer verletzt.

Das Duo wurde gegen 3.30 Uhr in der Parkanlage am Kaiser-Wilhelm-Ring von drei Männern und einer Frau angesprochen. Sie unterhielten sich und tranken etwas zusammen. Der eine nahm sich das Handy des 18-Jährigen und steckte es in seine Tasche. Dann forderte er die beiden auf, ihm Bargeld auszuhändigen.

Mit Telefon und Geld entfernten sich die Vier. Die beiden Beraubten folgten der Gruppe. An der Kreuzung Bismarckstraße/Venloer Straße drehte sich der Haupttäter um, näherte sich dem 18-Jährigen und schlug ihm zweimal mit der Faust ins Gesicht.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Haupttäter beschreibt er als etwa 180 Zentimeter groß und zirka 21 Jahre alt. Er hatte eine schlanke Statur, dunkle kurze Haare und trug eine Brille. Der zweite Unbekannte war etwa 170 Zentimeter groß und ebenfalls zirka 21 Jahre alt. Er hatte blonde kurze Haare. Der dritte Mann war etwa 180 Zentimeter groß, kräftig und hatte kurze dunkle Haare.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich Bismarckstraße/Venloer Straße und vorher in der Parkanlage am Kaiser-Wilhelm-Ring aufgehalten haben. Wer hat verdächtige Feststellungen gemacht oder die Personengruppe beobachtet? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: