Polizei Köln

POL-K: 130813-2-K Mit einem roten Messer Kiosk überfallen

Köln (ots) - Montagabend (12. August) haben zwei Räuber einen Kiosk in Köln-Vingst überfallen.

Gegen 21 Uhr betrat das Duo das Büdchen auf der Kampgasse in Höhe der Waldstraße. Einer der beiden bedrohte den Kassierer (44) mit einem roten Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. "Aufgrund der Farbe habe ich zunächst an einen Streich geglaubt und bin auf ihn zugegangen", schilderte der 44-Jährige. Daraufhin zog der Komplize ebenfalls ein Messer und hielt es in Richtung des Geschädigten. Das Duo drängte den Überfallenen in den hinteren Kassenbereich und versuchte, die Geldlade zu öffnen. Schließlich zwangen die Räuber ihr Opfer die Kasse zu öffnen. Das Geld steckten sie in die Taschen ihrer Bekleidung, schnappten sich noch ein paar Zigarettenschachteln und flüchteten aus dem Büdchen.

Ein Zeuge (26), der zur Tatzeit vor dem Kiosk stand, beobachtete die beiden als sie aus dem Geschäft liefen. "Einer rannte über die Kampsgasse in Richtung Homarstraße und sein Mittäter in die Waldstraße. Ich habe noch versucht, einem der Männer zu folgen", sagte der 26-Jährige.

Die etwa 16 bis 19 Jahre alten Räuber sind cirka 175 bis 180 Zentimeter groß. Der mit dem roten Messer Bewaffnete hat eine schmale Statur und ein auffällig schmales Gesicht. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einer dunklen Strickjacke und einer roten Kopfbedeckung mit weißer Aufschrift. Sein Komplize war dunkel gekleidet. Nach Angaben der Zeugen sollen beide Südländer sein.

Hinweise zu den Flüchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: