Polizei Köln

POL-K: 130729-2-K Beraubte Kölnbesucherin verfolgt Täter in der Innenstadt - Festnahme

Köln (ots) - Polizeibekannter entreißt 20-Jähriger die Handtasche

"Zum Feiern" sei er in die Domstadt gekommen, behauptete ein in der Nacht auf Samstag (27. Juli) in der Innenstadt festgenommener 21-Jähriger bei seiner Vernehmung. Ganz offensichtlich versteht der junge Südländer unter "Feiern" etwas anderes als eine ihm zum Opfer gefallene Kölnbesucherin (20) aus Bergheim. Gegen 02.30 Uhr hatte der Räuber die junge Frau in der Benesisstraße angegangen.

Zusammen mit ihrer Freundin (ebenfalls 20) war die spätere Geschädigte zu Fuß unterwegs. Ihre Handtasche hatte sie dabei über die rechte Schulter gehängt und unter ihrem Oberarm fixiert. Plötzlich und gewaltsam entriss der 21-Jährige von hinten seinem Opfer die Tasche, so dass die Überfallene zu Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Gemeinsam mit ihrer Begleiterin nahm die Geschädigte dann jedoch die Verfolgung des flüchtenden Täters auf. Ihre Freundin alarmierte per Handy die Polizei und gab eine genaue Täterbeschreibung durch.

Infolgedessen ging der Flüchtige an der Gertrudenstraße einer Streifenwagenbesatzung ins Netz. Während seiner Flucht hatte er sich der Handtasche entledigt und das daraus entnommene Mobiltelefon eingesteckt. Das iPhone fand sich bei der Festnahme in seiner Hosentasche.

Der noch bei seinen Eltern im Sauerland gemeldete 21-Jährige ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Mangels Haftgründen wurde er nach erkennungsdienstlicher Behandlung zunächst entlassen. In einem Strafverfahren wegen Raubes wird er sich nun wiederum verantworten müssen. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: