Polizei Köln

POL-K: 130715-7-K Serienräuber gefasst

Köln (ots) - Nach einem Raubüberfall auf der Deutzer Werft hat die Polizei am frühen Samstagmorgen (13. Juli) vier Tatverdächtige (21-34) festgenommen. Bei einem der Männer (21) stellten Polizisten Tatbeute sicher. Der 21-Jährige hat bereits eine mehrjährige Haftstrafe wegen Raubes und anderer Delikte verbüßt und ist erst kürzlich aus der Justizvollzugsanstalt entlassen worden. Er sitzt seit dem Wochenende wieder in Untersuchungshaft. Den drei anderen Festgenommenen konnte eine Beteiligung an der Tat nicht nachgewiesen werden. Sie wurden wieder entlassen. Nach einem flüchtigen Mittäter des 21-Jährigen fahndet die Polizei.

Um kurz vor 3 Uhr in der Nacht bedrohten der 21-Jährige und sein flüchtiger Mittäter zwei junge Männer, mit denen sie kurz zuvor noch Alkohol an der Deutzer Werft getrunken hatten. Die beiden Räuber hielten ihren Opfern einen Schraubendreher an den Hals und drohten, damit zuzustechen. Beide Raubopfer übergaben ihnen daraufhin ihre Wertsachen. Nach einem Notruf nahm die Polizei die Verdächtigen fest.

Gegen den in Untersuchungshaft einsitzenden 21-Jährigen ermittelt das Kriminalkommissariat 14 auch in drei weiteren Raubüberfällen, einer davon aus der gleichen Nacht. Um kurz nach Mitternacht hatten zunächst Unbekannte zwei jungen Männer auf der gegenüber liegenden Rheinseite in Höhe der Hohenzollernbrücke ausgeraubt. Die Beschreibung eines der Räuber passt genau auf den 21-Jährigen. Auch bei den Überfällen auf Touristen in der Nacht zum 10. Juli (siehe Polizeibericht vom 10. Juli - Ziffer 3 und Ziffer 4 gehen die Ermittler inzwischen von einer Tatbeteiligung des 21-Jährigen aus. Die Ermittlungen dauern noch an. (de)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: