Polizei Köln

POL-K: 130709-1-K/BAB Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 4

Köln (ots) - Gestern Abend (8. Juli) ist ein Toyotafahrer (39) auf der Bundesautobahn 4 bei Düren in Fahrtrichtung Köln lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 22.45 Uhr kam der 39-Jährige etwa vier Kilometer vor der Anschlussstelle Düren aus bisher ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Betonschutzwand. Anschließend schleuderte der Toyota gegen die Schutzplanke und kam letztendlich auf dem zweiten Überholstreifen zum Stehen. Eine nachfolgende Jaguarfahrerin (43) kollidierte trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung seitlich mit dem auf der Fahrbahn stehenden Toyota und schleuderte anschließend gegen die Leitplanke. Ein Land Rover Fahrer (56) bemerkte nach eigenen Angaben den Unfall zu spät und fuhr frontal in den Toyota. Der 39-jährige Aachener wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die 43-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 56-jährige Land Rover Fahrer sowie seine Tochter (11) erlitten schwere Verletzungen.

Die A 4 war zwischen den Anschlussstellen Weisweiler und Düren bis etwa 7 Uhr komplett gesperrt. Die längste Staulänge betrug fünf Kilometer. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: