Polizei Köln

POL-K: 130623-3-K Betrunkener Autofahrer nach kurzer Verfolgung gestoppt

Köln (ots) - Als völlig überzogen und "lächerlich" hat in der Nacht von Samstag (22. Juni) auf Sonntag ein von der Polizei Köln gestoppter VW-Fahrer (42) die Einsatzmaßnahmen bezeichnet. Im hochalkoholisierten Zustand hatte er zuvor gegen 23.20 Uhr im Ortsteil Weidenpesch versucht, einer Kontrolle zu entkommen. Was Wunder - eine gültige Fahrerlaubnis besitzt der Mann nicht.

An der Neusser Straße Ecke Scheibenstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts war eine Streifenwagenbesatzung auf den dunklen Kombi aufmerksam geworden. Der Fahrer bremste an der dortigen Ampel abrupt und stieß beinahe mit einem wartenden Pkw zusammen. Daraufhin lenkten die Beamten ihren Wagen mit Blaulicht und Anhaltesignalen quer vor das verdächtige Fahrzeug. Dessen Fahrer zog links an dem Streifenwagen vorbei und gab Vollgas.

Auf bis zu 100km/h beschleunigend versuchte der 42-Jährige, über die Merheimer Straße, Mauenheimer Gürtel und Longericher Straße zu entkommen. An der Longericher Straße hielt der Betrunkene vor einem Supermarkt abrupt an und versuchte, seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Nach wenigen Metern wurde er gestellt und festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab cirka 2,4 Promille.

Dem - auch gegenüber den Beamten renitent auftretenden - Verkehrsrowdy wurde eine Blutprobe entnommen. Sein VW wurde sichergestellt. Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich der 42-Jährige nun in einem Strafverfahren verantworten. (cg).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: