Polizei Köln

POL-K: 130620-5-K "Hütchenspieler" auf frischer Tat festgenommen

Köln (ots) - Tatverdächtige sollen Haftrichter vorgeführt werden

Die Polizei hat am gestrigen Mittwoch (19. Juni) in Köln-Porz zwei mutmaßliche Betrüger (46, 67) festgenommen. Die beiden Männer stehen im Verdacht, sich als Teil einer Bande an so genannten "Hütchenspielen" beteiligt zu haben. Bei diesem illegalen Glücksspiel suggerieren die Betrüger mit geschickter Inszenierung einen Geldgewinn für die Opfer.

Gegen 13.30 Uhr meldete ein Zeuge (58) über Polizeinotruf eine mehrköpfige Personengruppe, die auf dem Flohmarkt, der regelmäßig auf dem Gelände des Autokinos stattfindet, "Hütchenspiele" anbietet. Als sich die Beamten näherten, flüchteten mehrere Personen. Zwei Tatverdächtige wurden jedoch gestellt und festgenommen.

Nach Angaben des Zeugen waren die Männer bei dem Glücksspiel als "Scheinspieler" aktiv. Dabei treten sie als Teil einer Bande auf und geben vor, Gewinne zu erzielen. Dadurch sollen weitere Personen zum Mitspielen animiert werden, um sie dann durch das manipulierte Spiel um teilweise erhebliche Bargeldbeträge zu betrügen.

Die beiden Festgenommenen sind in den letzten Wochen bereits mehrfach beim "Hütchenspiel" in Erscheinung getreten und sollen heute wegen bandenmäßigem Betrugs dem Haftrichter vorgeführt werden. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: