Polizei Köln

POL-K: 130620-3-K Aufgepasst an Rolltreppen - Trickdiebe unterwegs

Köln (ots) - Mit dem Notstopp an einer Rolltreppe haben drei Frauen (15, 22, 28) in Köln-Bickendorf gestern (19. Juni) versucht, einem Mann (50) die Geldbörse zu stehlen.

Gegen 12 Uhr stand der 50-Jährige auf der Rolltreppe an der U-Bahn-Station "Äußere Kanalstraße" auf dem Weg von der Zwischenebene nach oben. Plötzlich wurde der Notknopf der Treppe gedrückt und zwei Frauen, die sich unmittelbar hinter dem Kölner befanden, griffen in dessen Hosentaschen. Eine weitere Komplizin befand sich zu diesem Zeitpunkt unten an der Rolltreppe. Als der Mann die Verdächtigen ansprach, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten über die "normale" Treppe wieder zurück in die U-Bahn-Station. Der 50-Jährige alarmierte umgehend über den Notruf die Polizei. Die Beamten stellten die Verdächtigen kurz vor dem Einstieg in eine Bahn und nahmen sie vorläufig fest.

Alle Drei sind bereits polizeibekannt. In ihren Vernehmungen waren sie zum Teil geständig. Sie müssen sich nun in einem weiteren Strafverfahren verantworten.

In dem Zusammenhang appelliert die Polizei Köln an die Bürgerinnen und Bürger, gerade im Bereich von Rolltreppen besonders aufmerksam zu sein. Der oder die Täter nutzen das plötzliche Stoppen der Rolltreppe aus, um so das kurzfristig abgelenkte Opfer zu bestehlen.

Hinweise, wie man sich vor Dieben schützen kann, sind auf der Internetseite www.koeln.polizei.nrw.de oder www.polizei-beratung.de abrufbar. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: