Polizei Köln

POL-K: 130602-1-K Brutaler Überfall in Bocklemünd

Köln (ots) - Gestern Abend (1. Juni) hat eine etwa 10 bis 15-köpfige Gruppe einen jungen Mann (23) in Köln-Bocklemünd brutal zusammengeschlagen.

Gegen 23.10 Uhr wartete der 23-Jährige an der Bushaltestelle Görlinger Zentrum auf den Bus. "Nur wenig später sind etwa 15 Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren auf mich zugekommen. Sie haben mich umringt und die Herausgabe meiner Wertsachen gefordert", so der Verletzte später gegenüber den hinzugerufenen Beamten. Nachdem das Opfer mehrfach angab keine Wertsachen bei sich zu haben, bedrohte ihn einer der Täter mit einer Schusswaffe. Anschließend schlugen und traten die Männer auf den Wehrlosen ein.

Erst als eine Anwohnerin etwas aus ihrem Fenster in Richtung der Angreifer rief, ließen sie von dem 23-Jährigen ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Görlinger Zentrum.

Nach Angaben des Opfers sollen die Täter südländischer Abstammung sein.

Der Kölner wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen.

Hinweise zu den flüchtigen Männern nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: