Polizei Köln

POL-K: 130529-3-K Studenten brutal zusammengeschlagen - Zeugensuche

POL-K: 130529-3-K Studenten brutal zusammengeschlagen - Zeugensuche
Bild 3 (rechts TV 1, links TV 2)

Köln (ots) - Polizei bittet um Mithilfe

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach drei bislang unbekannten Schlägern. Das Trio hatte am Karnevalssamstag (10. Februar) in der Kölner Innenstadt einen Studenten (21) angegriffen. Dabei schlug einer der Täter den 21-Jährigen brutal zusammengeschlagen und verletzte ihn schwer. Das zuständige Kriminalkommissariat 51 bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der junge Mann hielt sich gegen 1.45 Uhr mit einem Freund (22) in der U-Bahn-Station "Neumarkt" am Bahnsteig Richtung Appellhofplatz auf. Dort wurden sie von der dreiköpfigen Personengruppe angesprochen, die eine Zigarette forderte. Nachdem die jungen Männer die Herausgabe abgelehnt hatten, riss einer der Täter dem 22-Jährigen seine Karnevalsmütze vom Kopf. Als der Geschädigte sein Eigentum zurückforderte, wurde er unflätig beschimpft und erhielt von einem der Begleiter einen heftigen Kopfstoß. Sein Freund wurde durch einen gezielten Faustschlag mit voller Wucht im Gesicht getroffen und stürzte zu Boden. Dabei erlitt der 21-Jährige mehrere Frakturen. Als einige unbeteiligte Fahrgäste die Opfer schützend abschirmten, ließen die Täter von weiteren Handlungen ab und flüchteten mit einer inzwischen eingetroffenen Stadtbahn.

Lichtbilder der Gesuchten können unter www.presseportal.de abgerufen werden.

Hinweise zu den Personen nimmt das Kriminalkommissariat 51 der Polizei Köln (Telefon 0221/229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: