Polizei Köln

POL-K: 130526-5-K Aufgepasst! Präparierte Geldautomaten in Bayenthal

Köln (ots) - Beim Geldabheben - Obacht geben!

Am Freitagabend (24. Mai) haben bislang Unbekannte zwei Geldautomaten in Köln-Bayenthal präpariert und gaben damit vor, dass die Automaten defekt seien. Zwei Geldabholer alarmierten die Polizei.

Gegen 20.30 Uhr betrat ein 48-Jähriger zusammen mit seiner Tochter (23) den Vorraum der Bankfiliale auf der Bonner Straße. Beide beabsichtigten Geld abzuheben. Während die 23-Jährige reibungslos ihr Geld erhielt, stand bei ihrem Vater nachdem er seine Daten eingegeben hatte, ein "Außer Betrieb"- Zeichen auf dem Bildschirm. Es wurde auch kein Bargeld ausgezahlt. Gleichwohl überprüfte der 48-Jährige an dem Kontoauszugsdrucker, ob denn das angeforderte Geld abgebucht wurde. Der Kontoauszug bestätigte die Auszahlung. Beide schauten sich daraufhin den Geldautomaten erneut an und stellten eine eingebaute Leiste am Geldausgabeschacht fest. Daraufhin informierten sie das Servicecenter der Bank.

Währenddessen befand sich ein 22-Jähriger mit seinem gleichaltrigen Bekannten an dem außen liegenden Geldautomaten. Auch hier kam nach dem Abhebevorgang kein Geld aus dem Automaten. Daraufhin stellten beide ebenfalls eine Leiste am Ausgabefach fest. Die 22-Jährigen informierten umgehend die Polizei. Die Beamten stellten die Leisten sicher, an der angebrachten Klebefolie befanden sich noch mehrere Geldscheine, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Im Umfeld der Bank soll sich ein verdächtiger junger Mann im Alter von etwa 25 Jahren aufgehalten haben. Er soll cirka 1,75 Meter groß sein und einen hellen Pullover getragen haben.

Wer Hinweise zu dem Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit dem Kriminalkommissariat 33 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

In dem Zusammenhang rät die Polizei beim Geldabheben besonders wachsam zu sein. Sollten die Bankkunden Auffälligkeiten an dem Geldautomaten bemerken, sollten umgehend die Bank sowie die Polizei informiert werden. Weitere Tipps, wie man sich vor Betrügereien am Geldautomat schützen kann, findet man auch unter www.polizei-beratung.de . (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: