Polizei Köln

POL-K: 130521-5-K Polizei Köln entlarvt Kunstfälscher

Roentgen-Tisch

Köln (ots) - Angeblicher Tisch aus dem 18. Jahrhundert entpuppt sich als Fälschung

Rechtzeitig vor der für vergangenen Samstag (18. Mai) geplanten Versteigerung eines angeblich originalen Tisches aus dem 18. Jahrhundert hat die Polizei Köln einen Kunstfälscher (45) enttarnt. Der Mann hatte über ein Kunstauktionshaus das vermeintlich aus der Werkstatt des deutschen Kunsttischlers David Roentgen (1743 - 1807) stammende Möbelstücks zur Versteigerung anbieten wollte.

Der Restaurator und Kunsthändler aus Münster hatte Ende März 2013 bei dem renommierten Kölner Auktionshaus den Tisch eingeliefert und mit einem Wert von 60.000 bis 80.000 Euro taxiert. Der Auktionator (44) schöpfte jedoch Verdacht und veranlasste die genauere Untersuchung des angeblich aus der Barockzeit stammenden Tisches, dessen vermeintlicher Schöpfer Roentgen im 18. Jahrhundert fast alle Fürsten- und Königshäuser Europas, den Adel und wohlhabende Bürger mit seinen künstlerisch gestalteten Möbeln beliefert hatte. Eine genauere Begutachtung bestätigte die Vermutung: Bei dem feilgebotenen Beistelltisch handelte es sich um eine komplette Fälschung.

Am vergangenen Freitag (17. Mai) wurde daraufhin die Wohnung des 45-Jährigen in Münster sowie seine Werkstatt in Coesfeld durchsucht. Dabei wurden entsprechende Beweismittel wie Beschläge und Zeichnungen gefunden und Computer sichergestellt.

Der Kunstfälscher wird sich nun in einem Strafverfahren wegen versuchten Betrugs verantworten müssen. Die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats 33 dauern an. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: