Polizei Köln

POL-K: 130508-5-K Drei Radfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Köln (ots) - Unfallteam der Polizei Köln im Einsatz

Bei drei Verkehrsunfällen sind am gestrigen Dienstag (7. Mai) im Kölner Stadtgebiet drei Radfahrer (27, 64, 75) schwer verletzt worden.

Vermutlich aufgrund zu geringen Seitenabstandes hatte am Morgen gegen 9 Uhr auf dem Lindenthalgürtel im Stadtteil Lindenthal ein 53-jähriger Lkw-Fahrer beim Vorbeifahren eine rechts von ihm fahrende Radfahrerin (27) berührt. Die 27-Jährige kam hierbei zu Fall und zog sich Kopf- und Beinverletzungen zu.

Unter Missachtung einer roten Ampel fuhr etwa zwei Stunden später ein 75-jähriger Radfahrer auf der Frankfurter Straße in Buchheim auf die Fahrbahn. Dabei wurde er vom Pkw eines 31-jährigen Autofahrers erfasst, zu Boden geschleudert und erlitt Prellungen und Platzwunden.

Am Abend kam es gegen 20.10 Uhr im Stadtteil Müngersdorf zu einem weiteren, folgenschweren Verkehrsunfall. Als ein Autofahrer (27) auf der Junkersdorfer Straße einen Radfahrer (64) überholen wollte, zog der 64-Jährige nach Zeugenaussagen unvermittelt in Richtung Fahrbahnmitte. Dabei kam es zur Kollision mit dem Toyota. Der Radfahrer stürzte und erlitt eine Platzwunde.

In allen Fällen wurden die Verunfallten nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurden. Zur Unfallaufnahme waren Verkehrsunfallteams der Polizei Köln im Einsatz. (fa/lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: