Polizei Köln

POL-K: 130502-4- K Mainacht endet für drei Radfahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Köln (ots) - Am Dienstagabend (30. April) sind in verschiedenen Stadtteilen Kölns drei Radfahrer (19, 27, 29) bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden.

Gegen 20 Uhr war der 27-Jährige mit seinem Rad in der Innenstadt im Bereich Brüsseler Straße / Venloer Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte der Radfahrer und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Im Zülpicher Viertel befuhr die 19-Jährige gegen 22.50 Uhr mit ihrem Zweirad die Dasselstraße in Richtung Moltkestraße. In Höhe der Einmündung Görresstraße öffnete ein am rechten Straßenrand wartender Taxifahrer (60) die Autotür. Die junge Frau fuhr in die geöffnete Fahrertür und erlitt schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungswagen eine Klinik gebracht werden, in der sie stationär aufgenommen wurde.

Um 23 Uhr ereignete sich ein Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin (31) und einem Radfahrer (29) in Köln-Sülz. Der 29-Jährige war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Rad auf der Straße Weyertal in Richtung Berrenrather Straße unterwegs. Die 31-Jährige beabsichtigte in Höhe der Zülpicher Straße die Straße Weyertal zu überqueren. Dabei kam es zu der Kollision mit dem Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. In ihrer ersten Einlassung gaben beide Beteiligten an, bei Grünlicht die Straße passiert zu haben.

Die Ermittlungen zu den einzelnen Unfällen dauern noch an. Zeugen, die Angaben zu den Zusammenstößen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de mit dem Verkehrskommissariat 2 in Verbindung zu setzen. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: