Polizei Köln

POL-K: 130428-3-K Geschlagen, beraubt, geflüchtet - Zeugen gesucht

Köln (ots) - Zwei Unbekannte haben am Samstagabend (27. April) zwei Jugendliche (15, 16) in Köln-Höhenberg geschlagen und beraubt.

Die Teenager gingen gegen 21.30 Uhr von der Haltestelle Fuldaer Straße über den Höhenberger Kirchweg in Richtung Höhenberger Straße. Dort bemerkten sie zwei männliche Personen, die hinter ihnen hergingen. Einer der Verfolger sprach zunächst den 16-Jährigen an und schlug ihm unvermittelt ins Gesicht. Dann ließ er von ihm ab und nahm dem 15-Jährigen das Mobiltelefon ab. Anschließend raubte er auch das Handy des 16-Jährigen und schlug nochmals auf beide Jugendlichen ein. Dann flüchtete er mit seinem Begleiter in Richtung Höhenberger Straße.

Die Täter sind zwischen 17 und 19 Jahren alt. Der Haupttäter trug eine weiße Jacke und eine graue Jogginghose und hat türkisch gesprochen. Der andere Unbekannte hat dunkle, gegelte Haare und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke und dunklen Jeans gekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat die beiden Verdächtigen gesehen? Wer hat sich zur Tatzeit im Bereich Höhenberger Kirchweg/Fuldaer Straße aufgehalten und kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 229 - 0 oder per Email unter info@polizei-koeln.de (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: