Polizei Köln

POL-K: 130405-5-K Geiselnahme in Kölner Kindertagesstätte beendet SEK stürmt das Gebäude - Täter durch Schuss in Schulter verletzt

Köln (ots) - Spezialeinheiten der Polizei haben um kurz vor 19 Uhr den Geiselnehmer in der Kölner Kindertagesstätte überwältigt. Der 51 Jahre alte Leiter der Einrichtung, der seit den Morgenstunden in der Gewalt des Täters war, wurde durch den Zugriff nicht verletzt. Er wird zurzeit ärztlich versorgt, da der Täter ihm eine Verletzung am Bein zugefügt hat. Der Geiselnehmer wurde beim Zugriff durch einen Schuss in die Schulter verletzt und in eine Klinik gebracht. Nach derzeitigen Ermittlungen handelt es sich bei dem Täter um einen 47 Jahre alten, in Köln lebenden Türken.

Polizeipräsident Wolfgang Albers zeigte sich erleichtert über den Ausgang der Geiselnahme und äußerte: "Mein Dank gilt dem Einsatzleiter Michael Temme und allen eingesetzten Polizeibeamtinnen und - beamten für ihr professionelles und überlegtes Vorgehen und ihren couragierten Zugriff".

Heute Morgen (05. April) hatte der zunächst unbekannte Mann um 8:50 Uhr den 51 Jahre alten Leiter der städtischen Kindertagesstätte auf der Osloer Straße 1 im Kölner Stadtteil Chorweiler als Geisel genommen. Der Geiselnahme war nach bisherigen Erkenntnissen ein Streit vorausgegangen, dessen Hintergrund bis jetzt nicht bekannt ist.

Fest steht, dass Erzieherinnen auf den Tumult aufmerksam wurden. Sie brachten alle 17 Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Tagesstätte aufhielten, zunächst in Gruppenräumen in Sicherheit und dann aus dem Gebäude.

Die Polizei war nach einem Notruf sehr schnell vor Ort. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch drei Kinder mit drei Erzieherinnen in der 1. Etage des Gebäudes auf. Sie konnten durch eine Sicherheitstür das Gebäude verlassen.

Die Stadt Köln hatte nach Kenntnis von der Geiselnahme einen Krisenstab eingerichtet, der die städtischen Maßnahmen koordinierte.

Die Einsatzleitung hatte von Anfang an darauf gesetzt, die Geiselnahme gewaltfrei zu beenden, gleichzeitig aber auch alles für einen Zugriff vorbereitet. (de)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: