Polizei Köln

POL-K: 130402- 5- K Mutter und Sohn stellen Räuber

Köln (ots) - Am Samstagabend (30. März) ist ein Jugendlicher (14) in Köln-Weiden von einem zunächst unbekannten Trio beraubt worden. Als der 14-Jährige den Vorfall seiner Mutter (45) berichtete, machten sich beide auf die Suche nach den Tätern - Festnahme!

Um 20.15 Uhr war der Teenager im Bereich der Oskar-Kokoschka-Straße zu Fuß unterwegs. Plötzlich "umzingelten" ihn drei Männer und forderten die Herausgabe von Bargeld. "Aus Angst habe ich ihnen zehn Euro gegeben", schilderte der eingeschüchterte Junge später bei der Anzeigenaufnahme. Anschließend flüchteten die Räuber zu Fuß in Richtung Aachener Straße. Der 14-Jährige ging nach Hause und informierte seine Mutter. Beide machten sich dann auf die Suche nach den Tätern. An der Bahnhaltestelle "Mohnweg" erkannte der Jugendliche zwei der drei Täter wieder. Daraufhin alarmierte die Mutter umgehend über den Notruf die Polizei.

Die Beamten stellten die beiden Verdächtigen (20, 26), die gerade in eine Bahn steigen wollten. Der ältere der Beiden trug eine auffällige grün-weiße Jacke.

In ihren Vernehmungen waren die Polizeibekannten zum Teil geständig. Der dritte Täter wurde ermittelt. Es wird geprüft, ob die Drei für weitere Straftaten verantwortlich sind. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: